DIE BRUST

DAS SYMBOL DER WEIBLICHKEIT

TUBULÄRE BRUST

Bei einer tubulären Brust (Schlauchbrust), steht durch eine Fehlbildung der Brustdrüse vor allem die Formänderung der Brust im Vordergrund. In zweiter Linie wünschen sich die Patientinnen meist auch eine Vergrößerung der Brust. Das Phänomen der tubulären Deformität (tubulär/tubulös = lat. schlauch-/röhrenförmig) ist die Bezeichnung für einen vielgestaltigen Fehlbildungskomplex, der durch folgende Merkmale charakterisiert wird:

  • schmale Brustbasis
  • grosser Brustwarzenhof
  • Unterentwicklung der unteren Brusthälfte
  • häufiges schlauchartiges “Durchhängen” des Brustdrüsengewebes durch den Brustwarzenhof (Bindegewebsring)

Dies bedeutet häufig eine grosse psychische Belastung für die betroffenen PatientInnen.

Eine 0815-Lösung, die bei jeder Patientin funktioniert und zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führt gibt es bei mir nicht; der Eingriff wird von Anfang bis Ende abhängig von den körperlichen Voraussetzungen, Bedürfnissen und Vorstellungen individuell geplant und ausgeführt.

Als Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie bin ich seit über 25 Jahren auf Brustoperationen spezialisiert und führe alle standardisierten Operationstechniken mit größter Routine durch. Welche Operationsmethode im Einzelfall ideal ist wird im Vorfeld genau erörtert.

Bei Fragen zur Tubulären Brust, Bruststraffung, Fettabsaugung/Lipofilling und anderen operativen Eingriffen bin ich gemeinsam mit meinem Team gerne für Sie da.

ALLES AUF EINEN BLICK

Ort des Eingriffs: Privatklinik Währing
Dauer des Eingriffs Etwa. 60 bis 120 Minuten
Art der Betäubung: Vollnarkose
Narben: Unterbrustfalte (wie bei Brustvergrösserung) oder T-Schnitt (wie bei Bruststraffung)
Stationärer Aufenthalt: 1 Nacht (empfohlen)
Körperpflege: Duschen nach ca. 10 Tagen
Schlafen: Am Rücken für ca. 1-2 Wochen
Berufsausfall: Je nach Tätigkeit ca. 1-2 Wochen
Sport-BH: 6 Wochen (Tag und Nacht)
Leichter Sport: Nach ca. 2-3 Wochen (zB.: Radfahren)
Krafttraining: Nach ca. 6-8 Wochen
Sonne und Solarium: 1 Jahr nur mit Sonnenschutz
Schmerzen: mäßig
Endgültiges Ergebnis: Nach ca. 3-6 Monaten

*Obige Richtwerte gelten bei regulärem Heilungsverlauf und können in Einzelfällen abweichen.

DETAILS ZUM EINGRIFF

KLICKEN SIE AUF DAS THEMA FÜR DAS SIE SICH INTERESSIEREN

Die Operation wird von mir in der Privatklinik Währing (Kreuzgasse, Wien) durchgeführt, in welcher Patientinnen vom Check-in bis zur Abmeldung ganzheitlich betreut und umsorgt werden. Der Eingriff geht im Regelfall mit einem eintägigen stationären Aufenthalt einher.

Termin: Der Termin für den Eingriff wird gemeinsam in der Ordination festgelegt - aufgrund meiner leitenden Tätigkeit in der Privatklinik Währing sind eine flexible Terminplanung und -vergabe möglich.

Alle notwendigen Schritte - vom Erstgespräch und der Vermessung der Brust über die Beratung und Operationsplanung bis hin zum Eingriff und der postoperativen Betreuung - werden von mir persönlich durchgeführt.

Je nach Schweregrad stehen der Plastischen Chirurgie unterschiedliche Korrekturoptionen zur Verfügung. Die Operation erfolgt meist über einen halbmondförmigen Schnitt am unteren Rand des Brustwarzenhofes oder in der Unterbrustfalte. Der verdickte Bindegewebsring, der dazu führt, dass die Brust schlauchartig nach vorne hängt,  muss gespalten werden, damit sich die Brust wieder natürlich entfaltet und eine runde Form bekommt.

In vielen Fällen kann eine Optimierung der Form durch ein zusätzliches Implantat erreicht werden, das aber meist nicht dieselbe Größe wie bei einer Brustvergrösserung haben kann, da die Basis einer tubulären Brust immer deutlich kleiner ist. In einigen Fällen ist eine zusätzliche Straffung der Brust notwendig. Diese Erfolgt entweder über einen Schnitt um die Brustwarze oder einen sog. T-Schnitt. Häufig wird bei der Operation gleichzeitig der Warzenvorhof verkleinert.

Die Operation muss individuell nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch geplant und entsprechend dem Schweregrad behandelt werden. Vor der geplanten Operation folgt noch ein Operationsgespräch, bei dem allfällige Fragen noch beantwortet werden können.

Die Operation selber dauert ca. 1,5 h in Vollnarkose. Noch am gleichen Tag können Sie aufstehen. Am folgenden Morgen folgt die Anpassung eines Sport-Bhs der für 6 Wochen ganztags getragen werden soll. Nach der Visite können Sie das Krankenhaus verlassen. Die postoperativen Schmerzen beschreiben die meisten Patientinnen als muskelkaterartige Schmerzen, welche mit Schmerztabletten gut therapierbar sind.

Sie sollten sich nach der Operation ca. 1-2 Wochen schonen, danach können Sie je nach Beruf wieder arbeiten gehen. Leichte sportliche Tätigkeiten sind nach 1-2 Wochen schon möglich. Kraftsport oder Laufen nach 6-8 Wochen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können die Kosten für den Eingriff von einzelnen Krankenkassen übernommen werden.

Da ich jede Therapie individuell auf Sie abstimmen möchte, kann sich der Preise je nach Patientbedürfnis und Problemstellung sehr unterschiedlich gestalten. Deswegen sind die Preise nicht pauschalisiert, sondern richten sich genau nach dem Ausmaß ihrer Behandlung.

Sämtliche Nachsorgeuntersuchungen und Narbenbehandlungen, sowie Kosten für Spital oder tagesklinischen Aufenthalt, sind im Preis inkludiert.

Für eine Erstberatung berechne ich € 50,-

SIE BRAUCHEN UNTERSTÜTZUNG ODER WOLLEN AUF "NUMMER SICHER" GEHEN?

Bewertungen von Patienten

Alle Bewertungen von Patienten finden Sie auf docfinder.at | Klicken Sie hier und Sie werden direkt weitergeleitet.

Folgekostenversicherung

Jeder Patient soll die Möglichkeit haben, die beste medizinische Behandlung wahrzunehmen. Dabei werden Sie von Medassure unterstützt.

Kredit-Finanzierung

In Kooperation werden Ihnen von unserer Partnerbank flexible Teilzahlungsoptionen ab einer Behandlungssumme von EUR 500 angeboten.
Nehmen Sie Kontakt auf, wir sind gerne für Sie da!

KONTAKTFORMULAR

Für eine rasche Terminvereinbarung oder allgemeine Anfragen sparen Sie sich Ihre kostbare Zeit und nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

OBEN