WIE LÄUFT EINE BRUSTSTRAFFUNG AB?

In Kürze werden Videos zur detaillierten Aufklärung über den Eingriff zur Verfügung gestellt. Wir bitten Sie noch um etwas Geduld.

BRUSTSTRAFFUNG

Durch eine Bruststraffung wird das abgesunkene Brustdrüsengewebe wieder angehoben und so die ursprüngliche Brustform wieder hergestellt.

Alle Details zum Eingriff

  • Ort des Eingriffs: Privatklinik Währing
  • Dauer des Eingriffs: ca. 90 bis 120 Minuten
  • Art der Betäubung: Vollnarkose
  • Narben: T-Schnitt (Anker)
  • Stationärer Aufenthalt: 1 Nacht (empfohlen)
  • Körperpflege: Duschen nach ca. 10 Tagen
  • Schlafen: nur am Rücken für ca. 1-2 Wochen
  • Arbeitsunfähigkeit: Je nach Tätigkeit etwa 1-2 Wochen
  • Sport-BH: 6 Wochen (Tag und Nacht)
  • Sport: leichte Sportliche Betätigung nach 2-3 Wochen (Radfahren, ...)
  • Krafttraining: nach 6-8 Wochen
  • Sonne und Solarium: Für ein Jahr nur mit Sonnenschutz
  • Schmerzen: mäßig
  • Sichtbare Ergebnisse: nach ca. 3-6 Monaten

*Obige Richtwerte gelten bei regulärem Heilungsverlauf und können in Einzelfällen abweichen.

Nach großen Gewichtsschwankungen und Schwangerschaften mit darauffolgenden Stillperioden, kann die weibliche Brust oft etwas leer wirken und nach unten sinken.

Je nach Beschaffenheit des Brustdrüsengewebes und Hautelastizität kann durch eine Bruststraffung die ursprüngliche Form wiederhergestellt werden, ohne das Volumen der Brust zu verkleinern.

Dieser Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert je nach Aufwand zwischen 1,5 und 2 Stunden. Nach dem Eingriff ist ein Aufenthalt für eine Nacht sinnvoll, da sowohl regelmäßige Schmerzmedikation als auch Drainagen in den ersten 24 Stunden gegeben werden.

Während des OP-Gespräches werden neben der unterschiedlichen Möglichkeiten der Schnittführung (Vertikaler Schnitt, T-Schnitt), entsprechend der körperlichen Voraussetzungen und Ihren Vorstellungen auch Details besprochen, wie die zusätzliche Verwendung eines Implantates bzw. inwieweit die Drüse verkleinert bzw. die Brust vergrößert werden soll. Auch die Lage des Implantates (unter der Drüse oder Muskelkappentechik) wird bei Bedarf geplant.

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Die Operationsdauer liegt je nach Technik zwischen 1,5–2 Stunden.

Während der Operation wird nicht nur die Höhe und die Größe des Brustwarzenhofes verändert sondern auch das gesamte Volumen von der unteren Brusthälfte in die obere Hälfte der Brust zurückverlagert. Noch mehr Fülle kann durch ein zusätzliches Implantat verliehen werden.

Bei dieser Operation sind mehr Narben als durch eine Vergrösserung zuerwarten, wie in der Grafik unten angedeutet. Der Narbenverlauf erstreckt sich meist um die Brustwarze und verläuft dann gerade bis zur Unterbrustfalte sowie quer entlang der Unterbrustfalte (T-Schnitt). Bei einer milden Form der Bruststraffung kann ggf. auf den horizontalen Schnitt in der Unterbrustfalte (vertikale Schnittführung) oder sogar auf den vertikalen Schnitt (periareoläre Schnittführung) verzichtet werden.

Die Patientin wird noch am selben Tag mobilisiert. Nach dem Eingriff ist ein Aufenthalt für eine Nacht sinnvoll, da sowohl regelmäßige Schmerzmedikation als auch Drainagen in den ersten 24 Stunden gegeben werden. Muskelkaterartige Schmerzen können in den ersten Tagen nach der Operation auftreten, die aber mit leichten Schmerzmittel gut therapierbar sind. Der angepasste Sport-BH ist für 6 Wochen zu tragen.

Leichter Sport ist schon nach 2 Wochen, Krafttraining nach 6 Wochen wieder möglich. Arbeitsfähig sind Sie nach ca. 1–2 Woche wieder.

1. Bild: Leerer oberer Brustpol vor der OP

2. Bild: Anzeichnen der Brustwarzenhebung und des zu entfernenden Gewebes

3. Bild: Entfernung des überschüssigen Gewebes, wenn nötig

4. Bild: Die Brustwarze bleibt mit der Haut verbunden und wandert auf eine höhere Position. Der mittlere und äußere Gewebspfeiler werden zusammengeführt.

5. Bild: Narbenbildung nach der Operation

Durch die Vielzahl der technischen Möglichkeiten kann in den Händen eines erfahrenen plastischen Chirurgen eine natürliche Brustformung erfolgen, wenn vor der Operation zusammen mit der Patientin die richtige Methode gewählt wird.

Alle Bewertungen finden Sie auf docfinder.at

Da wir jede Therapie individuell auf Sie abstimmen möchten, können sich die Preise je nach Patientbedürfnis und Problemstellung sehr unterschiedlich gestalten. Deswegen sind unsere Preise nicht pauschalisiert, sondern richten sich nach genau nach dem Ausmaß ihrer Behandlung.

Sämtliche Nachsorgeuntersuchungen und Narbenbehandlungen sowie Kosten für Spital oder tagesklinischen Aufenthalt sind bei uns im Preis inkludiert. Auch Zusatzkosten wie zum Beispiel für unsere hochqualitativen Implantate sind ebenfalls inkludiert.

Für Erstberatungen berechnen wir 50,00 € pro Patient.

Der Wunsch nach einer körperlichen Veränderung ist oft mit der Frage der Finanzierung verbunden. Wir bieten hier in Kooperation mit unserer Partnerbank flexible Teilzahlungsoptionen ab einer Behandlungssumme von EUR 500 an.

Die Höhe Ihrer monatlichen Belastung bestimmen Sie ganz einfach selbst über die Wahl der Kreditlaufzeit. Details dazu finden Sie unter beautykredit.at

Unser Kooperationspartner prüft Ihren Finanzierungsantrag diskret, schnell und unbürokratisch. Sobald dieser genehmigt wurde, steht Ihrer Behandlung nichts mehr im Wege!

Serviceleistungen, die wir Ihnen jederzeit bieten. Informieren Sie sich in Ihrem persönlichem Beratungsgespräch.

  • TRANSPARENTE PREISGESTALTUNG

    Keine unangenehmen Überraschungen.
  • FOLGEKOSTEN VERSICHERUNG

    Jeder Patient soll die Möglichkeit haben, die beste medizinische Behandlung wahrzunehmen – Dabei werden wir Sie unterstützen.

KONTAKTFORMULAR


Prim. Univ. Doz. Dr. Artur Worseg

Mobil: +43 650 328 73 37
Email: termine@worseg.at
Anfahrt: Privatklinik Währing | Kreuzgasse 17-19, A-1180 Wien

Für eine rasche Terminvereinbarung oder allgemeine Anfragen sparen Sie sich Ihre kostbare Zeit und nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

OBEN